CampusMainz im StuPa

Veröffentlicht: November 25, 2011 in Allgemein

In der Sitzung des Studierendenparlaments am letzten Mittwoch hat sich die Lage um das Projekt CampusMainz zugespitzt (unsere Kritik am Projekt hier). Es wurde gefordert die Diskussion um den Kooperationsvertrag zwischen CampusMainz und dem AStA unter Ausschluss der Öffentlichkeit zu führen. Die Opposition forderte daraufhin den Tagesordnungspunkt hochschulöffentlich zu behandeln, was auch angenommen wurde. Zu diesem Zeitpunkt war uns aber noch nicht klar, dass hochschulöffentlich bedeutet, dass wir in unserer Oppositionsarbeit insoweit eingeschränkt werden, dass wir den Vertrag und die darum geführte Diskussion nicht frei publizieren dürfen, da die Homepages auch für Menschen zugänglich sind, die nicht immatrikuliert sind oder an der Uni arbeiten.
Daraufhin wurde gefordert, die Debatte öffentlich zu führen, was von der Koalition abgelehnt wurde. Wir lassen uns nicht in unserer Arbeit einschränken und halten es für inakzeptabel, dass den Studierenden wichtige Informationen vorenthalten werden, die nun einmal am wirksamsten im Internet verbreitet werden können.
Deshalb verließ die linke Opposition( kritische linke, campusgrün und sds) geschlossen den Raum.
Die Debatte wurde vertagt auf den nächsten Mittwoch.

Wir hoffen, dass die Koalition bis dahin einsieht, dass dieses Projekt nicht hinter geschlossenen Türen verhandelt werden darf und uns nicht weiter in unserer Arbeit behindert.
Falls dies nicht der Fall sein sollte, werden wir an der Diskussion nicht teilnehmen.

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.